Starr in Auszugrichtung

Hierbei handelt es sich um die gängiste Ausführung blockierbarer Gasdruckfedern. Ohne nähere Definition des Anwendungsfalls wird zunächst diese Bauart eingesetzt bzw. empfohlen.

Die Blockierung erfolgt in einem Ölraum, der durch einen schwimmenden Trennkolben vom Gasraum getrennt ist. Wird die blockierbare Gasfeder auf Zug belastet, ist nur nicht komprimierbares Öl zwischen den Kolben und Führungsstück. Die Blockierung bleibt starr bis zur mechanischen Festigkeit.

In Einschubrichtung bleibt die Blockierung solange starr, bis die Kraft des Fülldruckes auf den Trennkolben überschritten wird. In Tabelle wird diesen Wert mit "Blockierkraft" anerkannt.

ACHTUNG: die Einbaulänge EL1 erfolgt aus der Länge EL2 mit der Länge des gewünschten Anschlussteil hin zu rechnen!

Typ

øx/øy

RC

Hub A in mm

von-bis

Minimaler Einbaulänge EL2

Progression

F (N)

von-bis

Blockierkraft

Druck

Blockierkraft

Zug

F<150N Sonst
8/21 MF8*1x16 10-300 Hub x 2,52 + 85 Hub x 2,52 + 75 35% 40-700 5,6 x F1 7000N
Hub x 2,37 + 85 Hub x 2,37 + 75 50%
Hub x 2,19 + 85 Hub x 2,19 + 75 100%
8/27 MF8*1x16 10-300 Hub x 2,33 + 86 Hub x 2,33 + 76 35% 40-700 9 x F1 7000N
Hub x 2,24 + 86 Hub x 2,24 + 76 50%
Hub x 2,13 + 86 Hub x 2,13 + 76 100%
10/21

MF10*1x18

10-500 Hub x 2,81 + 86 Hub x 2,81 + 76 35% 50-1300 3,6 x F1 7000N
Hub x 2,58 + 86 Hub x 2,58 + 76 50%
Hub x 2,30 + 86 Hub x 2,30 + 76 100%
10/27 MF10*1x18 10-500 Hub x 2,52 + 86 Hub x 2,52 + 76 35% 50-1300 5,8 x F1 10000N
Hub x 2,36 + 86 Hub x 2,36 + 76 50%
Hub x 2,19 + 86 Hub x 2,19 + 76 100%

 

© 2021 TWENTEC gasveren. Alle rechten voorbehouden. Berg Interactive
webdevelopment